Information

Beispiel für Babypläne für 3- und 4-Monats-Jährige

Beispiel für Babypläne für 3- und 4-Monats-Jährige

Mit Ihrem Baby in eine Routine zu geraten, ist eine persönliche Sache. Sie lernen, die Hinweise Ihres Babys zu lesen, um ein Ess-, Schlaf- und Spielmuster zu entwickeln, das den Bedürfnissen Ihres Kindes entspricht und für Ihre Familie funktioniert.

Trotzdem kann es eine große Hilfe sein zu sehen, was andere Mütter und Väter tun. Wir haben Eltern von 3- und 4-Monats-Jährigen gebeten, den Tagesablauf ihres Babys mitzuteilen, und dann die folgenden acht als hilfreiche Darstellung ausgewählt.

Denken Sie beim Erstellen eines Zeitplans für Ihr Baby daran, dass die meisten Babys nach 3 und 4 Monaten Folgendes benötigen:

  • 6 oder 7 Unzen Muttermilch oder Milchnahrung pro Fütterung, begrenzen Sie diese Menge jedoch innerhalb von 24 Stunden auf 32 Unzen. (Holen Sie sich spezifische Tipps, wie Sie feststellen können, ob Ihr Baby genug Muttermilch oder Milchnahrung bekommt.)
  • Einige Eltern beginnen mit festen Nahrungsmitteln wie Müsli, wenn ihr Baby 4 Monate alt ist. (Die American Academy of Pediatrics empfiehlt, mindestens die ersten 6 Monate ausschließlich zu stillen, obwohl dies bei Eltern nicht immer funktioniert.)
  • Etwa 15 Stunden Schlaf in einem Zeitraum von 24 Stunden - dazu gehören Nachtschlaf und Nickerchen. Typisch sind drei Nickerchen am Tag (morgens, nachmittags und abends). Lesen Sie mehr über Schlafbedürfnisse in diesem Alter.
  • Zeit zum Spielen, zum Aufbau wichtiger Muskeln, zur Arbeit an neuen Fähigkeiten und zur Interaktion mit Ihnen. Versuchen Sie, Ihrem Kleinen vorzulesen, Ihrem Baby eine Massage oder ein Bad zu geben oder einen Spaziergang mit dem Kinderwagen zu machen.

Zeitplan 1: Eine stillende Mutter eines 4 Monate alten Kindes, die zu Hause bleibt

Anmerkung des Herausgebers: Dieser Zeitplan ist ein von Eltern geführte Routine

5 Uhr morgens.: Wach auf, wechsle Chases Windel, er pflegt und wir schlafen wieder ein.

7 Uhr morgens.: Wach auf, er pflegt und schläft wieder ein.

9 Uhr morgens.: Er wacht auf. Ich bade ihn, wechsle seine Windel und ziehe ihn an.

11 Uhr: Er pflegt, sitzt dann in seinem Türsteher, während ich Wäsche und Geschirr spüle, und wechsle dann seine Windel.

Mittag: Bauchzeit, dann spielen wir mit seinen Spielsachen.

1 Uhr nachmittags: Ich wechsle seine Windel, dann ist es Zeit für ein Nickerchen.

14 Uhr: Er wacht auf und pflegt.

2.30.: Er spielt in seinem Unterhaltungszentrum, während ich sauber mache.

3 Uhr nachmittags.: Er sitzt auf meinem Schoß, während ich fernsehe oder ins Internet gehe. Ich wechsle seine Windel.

16 Uhr: Chases Vater kommt nach Hause. Ich mache Abendessen, während Dad Chase hält und mit ihm spielt.

17 Uhr: Krankenschwester, dann Nickerchen.

18 Uhr: Ich wechsle seine Windel, dann sitzt er in seiner Schaukel.

6:30 abends.: Spielzeit.

19 Uhr: Krankenschwester.

19:30 Uhr: Bauchzeit.

20 Uhr: Windel wechseln, Pyjama anziehen.

20:30 Uhr: Setzen Sie sich auf den Türsteher.

21 Uhr: Krankenschwester.

22 Uhr: Windel wechseln, schlafen gehen.

Anhang 2: Eine berufstätige Mutter eines 4 Monate alten Kindes

Anmerkung des Herausgebers: Dieser Zeitplan ist ein Kombinationsroutine (von Eltern und Baby geführt)

5:30 bis 6:30 Uhr: Er wacht lächelnd auf. Ich halte ihn eine Weile fest und versuche ihm eine Flasche zu füttern. Er hat normalerweise ungefähr eine Unze. Er wird in den ersten zwei Stunden, in denen er auf ist, nichts essen. (Ich denke, er wird kein Frühstückskind sein!)

Ich mache mich bereit für die Arbeit und spiele gleichzeitig mit ihm. Wir schauen in den Spiegel und lachen. Er macht etwas Bauchzeit. Normalerweise habe ich CNN an, also schaut er sich das gelegentlich an - ich wende ihn jedoch vom Fernseher ab, oder er starrt ihn an.

6.30 vormittags.: Wir gehen in die Kindertagesstätte. Er lächelt den ganzen Weg dorthin (dieses Baby weint nicht). Wir haben einen Spiegel auf dem Rücksitz in der Nähe seines Autositzes, damit er über sich selbst lacht. Dort angekommen übergebe ich ihn. (Traurig.) Den ganzen Tag über isst er, macht Bauchschmerzen, macht ein Nickerchen, spielt mit anderen Babys und so weiter. Sie haben dort keinen Fernseher, also sieht er nicht fern. Er spielt nur und macht den ganzen Tag ein Nickerchen.

16:30 Uhr: Normalerweise hole ich ihn um 4:30 ab. (Ich mache mich früh an die Arbeit, damit ich früh nach Hause komme.) Normalerweise lächelt er. Wir gehen nach Hause.

16:30 bis 17:30 Uhr: Er will essen, dann spielen wir - er singt gern und macht gerne Pastetchen. Er sitzt in seiner Aktivitätsuntertasse, macht Bauchzeit - was auch immer er in der Stimmung zu sein scheint.

17:30 bis 18:30 Uhr: Badezeit! Sein Lieblingsteil des Tages! Mein Mann kommt normalerweise um diese Zeit nach Hause. Nach seinem Bad spielen wir noch etwas. Ich versuche nur viel Zeit mit ihm zu verbringen.

6:30 abends. bis 19:30 Uhr: Wir lesen ihm normalerweise vor und sprechen mit ihm. Normalerweise bekommt er wieder Hunger. Er isst viel zwischen 4:30 und 7:30 Uhr nachts.

19:30 Uhr bis 20 Uhr: Normalerweise schläft er um 20 Uhr ein. Er kaut gern an seinen Spielsachen, bis er abdriftet.

23 Uhr: Er wacht zum Essen auf. Mein Mann nimmt Nachtdienst und steht mit ihm bis 5 Uhr morgens auf, wenn ich übernehme.

Zeitplan 3: Eine Mutter, die in der Nachtschicht arbeitet und 4 Monate alt ist

Anmerkung des Herausgebers: Dieser Zeitplan ist ein Kombinationsroutine (von Eltern und Baby geführt)

Mein kleiner Mann ist ein Gewohnheitstier. Brechen Sie seine Routine zu sehr und passen Sie auf - die Hölle kann losbrechen!

6.30 vormittags.: Mama kommt von ihrer Nachtschicht bei der Polizei nach Hause und legt sich leise neben ihren lieben Ehemann ins Bett. (Unser Sohn hat diese Woche gerade angefangen, in seinem eigenen Zimmer zu schlafen, also muss ich nicht sein wie ruhig.)

8 bis 8:30 Uhr: Baby wacht mit einem breiten Grinsen für eine sehr müde Mutter auf, was es für sie sehr lohnenswert macht, nach nur anderthalb Stunden Schlaf aufzustehen!

9 Uhr morgens: Windelwechsel, 8-Unzen-Flasche.

9:30 bis 10:30 Uhr: Spielzeit entweder in Mamas Schoß oder auf dem Hüpfsitz.

10:30 Uhr: Swing geht in Mamas Schlafzimmer, Baby geht hinein und Mami und Baby schlafen bis 12:30 oder 13:00 Uhr.

1 Uhr nachmittags: Baby weckt einen glücklichen kleinen Mann, bekommt einen Windelwechsel und eine 8-Unzen-Flasche.

13:30 bis 15:00 Uhr: Spielzeit in seiner Aktivitätsuntertasse und Bauchzeit und Rückzeit auf seiner Spielmatte.

3 Uhr nachmittags.: Nickerchen Zeit für Mama und Baby.

16 Uhr: Mama steht auf, um sich auf die Arbeit vorzubereiten. Normalerweise schläft Little Man noch 30 Minuten bis eine Stunde.

16:30 Uhr: Windelwechsel. Papa kommt nach Hause und übernimmt.

17:30 Uhr: Mama geht zur Arbeit, Baby bekommt eine 8-Unzen-Flasche und spielt mit Papa.

19:30 Uhr: Nickerchenzeit in Schwung.

21 Uhr: Baby wacht auf, jede zweite Nacht bekommt ein Bad.

22 Uhr: Baby bekommt eine 8-Unzen-Flasche und ist für Nacht in seiner Krippe. Er schläft tief und fest, bis er morgens aufwacht.

Ich arbeite vier Nächte in der Woche, also schlafe ich an diesen Tagen ungefähr vier Stunden, versuche aber aufzuholen, wenn ich kann. Mein Mann ist wirklich gut darin, unseren Sohn zu beobachten, damit ich in meinen freien Nächten etwas mehr Schlaf bekomme. Unser Sohn ist so ein Vergnügen, dass es mir schwer fällt zu schlafen, wenn ich weiß, dass er wach ist und Spaß mit Daddy im Nebenzimmer hat! Ich möchte auch spielen.

Zeitplan 4: Eine stillende Mutter eines 4 Monate alten Kindes und eines Kleinkindes, die zu Hause bleibt

Anmerkung des Herausgebers: Dieser Zeitplan ist ein Kombinationsroutine (von Eltern und Baby geführt)

7 Uhr morgens.: Wach auf, Krankenschwester, zieh dich an. Amaya spielt mit Mama, während ihr älterer Bruder zuschaut Sesamstraße.

8:30 Uhr.: Runter für ihr morgendliches Nickerchen, außer wenn ihr Bruder Vorschule hat.

10 Uhr morgens.: Wachen Sie aus dem Nickerchen auf, Krankenschwester, und wir gehen zu etwas Aktivität.

12 Uhr: Komm nach Hause. Amaya hat Bauchzeit, während ihr Bruder zu Mittag isst.

1 Uhr nachmittags: Mach ihren Bruder bereit für ein Nickerchen, lies viele Geschichten.

13:30 Uhr: Amaya Krankenschwestern, dann Nickerchen.

16 Uhr: Jeder ist wach, obwohl Amaya normalerweise früher aufwacht. Sie pflegt und wir gehen entweder ins Fitnessstudio oder auf den Spielplatz.

18 Uhr: Papa kommt nach Hause. Er spielt mit unserem Sohn oder Amaya, so dass jedes Kind ein Einzelgespräch mit einem Elternteil hat.

6:30 abends.: Familienessen. (Ich mache den größten Teil der Vorbereitungsarbeiten während des Nickerchens, daher ist es einfach zu machen.)

19 Uhr: Badezeit, Geschichten, Bett. Amaya Krankenschwestern.

Sie wacht immer noch irgendwo zwischen 2 und 4 Uhr morgens auf, um zu pflegen. Wenn sie nachmittags ein kurzes Nickerchen macht, kann sie am späten Nachmittag für eine Stunde die Augen schließen.

Zeitplan 5: Eine stillende und pumpende berufstätige Mutter eines 4 Monate alten Kindes

Anmerkung des Herausgebers: Dieser Zeitplan ist ein Kombinationsroutine (von Eltern und Baby geführt)

6.30 vormittags.: Wacht auf und plappert auf sein Handy, Mama macht sich bereit für die Arbeit.

7 Uhr morgens.: Krankenschwester, packen Sie Flaschen für die Kindertagesstätte.

7:30 Uhr.: Gehe aus der Tür und pendle zur Kindertagesstätte.

8 Uhr morgens: Steigen Sie aus. Er liebt die Kindertagesstätten und lächelt sie jeden Morgen an. Normalerweise spielt er zuerst in der Aktivitätsuntertasse.

9:45 Uhr: Er isst 2 Esslöffel Reismüsli mit 4 Unzen Muttermilch.

10 bis 12 Uhr: Er macht ein Nickerchen. Mama pumpt irgendwann in dieser Zeit bei der Arbeit.

Mittag: Er wacht auf und spielt auf dem Hüpfstuhl, der Untertasse oder der Schaukel.

12:45 Uhr: Er isst 2 Esslöffel Reismüsli mit 4 Unzen Muttermilch.

13:30 bis 14:30 Uhr: Er macht ein Nickerchen. Mama pumpt irgendwann in dieser Zeit bei der Arbeit.

2.30.: Er wacht auf und hat Spielzeit.

16 Uhr: Er isst 2 Esslöffel Reismüsli mit 4 Unzen Muttermilch, Mama pumpt bei der Arbeit.

16:30 Uhr: Er macht ein kurzes Nickerchen. (Mama weckt ihn immer, wenn sie ihn abholt.)

17:15 Uhr: Abholung in der Kindertagesstätte.

17:30 Uhr: Zuhause, gepumpte Milch in den Kühlschrank stellen, versuchen, eine Ladung Wäsche zu starten, Baby-Nickerchen.

17:45 Uhr: Spielzeit mit Papa. Mama holt das Haus ab, bezahlt Rechnungen, faltet Wäsche zusammen und so weiter.

6:30 abends.: Krankenschwester.

18:45 Uhr: Spielzeit mit Mama, Bauchzeit.

19:30 Uhr: Beginnen Sie mit dem Schlafengehen: Baden, Lotion, Wechseln in Pyjamas, Singen, Refluxmedikamente geben. Er pflegt. Wir haben immer gelesen, aber zu diesem Zeitpunkt war er immer pingelig und wollte stillen.

20 Uhr: Wach, aber schläfrig im Bett, schläft er ein und beobachtet das Handy.

20 bis 22 Uhr: Mama bereitet Flaschen für den nächsten Tag vor, friert zusätzliche Milch ein, wäscht und startet den Geschirrspüler und holt das Haus ab, während Papa das Abendessen kocht. Wir essen, reden und sehen fern. Wir sind um 22 Uhr im Bett.

12 Uhr: Wach auf, Krankenschwester, gleich wieder ins Bett.

4 Uhr morgens: Wach auf, Krankenschwester, gleich wieder ins Bett.

6.30 vormittags.: Das ganze nochmal von vorne.

Zeitplan 6: Eine stillende Mutter eines 3 Monate alten Kindes, die zu Hause bleibt

Anmerkung des Herausgebers: Dieser Zeitplan ist ein Kombinationsroutine (von Eltern und Baby geführt)

Addie und ich sind in eine natürliche Routine geraten. Sie pflegt tagsüber etwa alle zweieinhalb Stunden und schläft die Nacht durch, ohne aufzuwachen, um gefüttert zu werden.

5 Uhr morgens.: Addie wacht auf. Ich hebe sie mit mir ins Bett, wo ich sie in einer seitlich liegenden Position pflege. Normalerweise schläft sie neben mir wieder ein, aber wenn ich aufstehe, wird sie es auch.

8:30 Uhr.: Schwester Addie wieder im Kinderzimmer und wasche ihr Gesicht mit einem warmen Waschlappen, trage Lotion auf, ziehe Pyjamas aus, singe ein paar Lieder und habe Bauchzeit. Ich lege sie in das Kinderbett im Kinderzimmer, während ich mich anziehe und verschönere. Dies ist Addies gesprächigster Teil des Tages - sie plappert viel.

10 Uhr morgens.: Ich trage Addie mit mir herum, während ich das Haus abhole. Normalerweise ist sie um 10:30 Uhr wieder essfertig, also nehmen wir uns etwas Zeit zum Stillen und hören Radio.

11:30 Uhr.: Addie wird müde - Zeit für ein Mittagsschläfchen in ihrem Schwung. Ich esse zu Mittag und mache eine Ladung Wäsche. Oder ich nehme sie raus und sie schläft in ihrem Autositz, während wir Besorgungen in der Stadt machen. Es ist viel einfacher, im Schlaf einzukaufen.

Zwischen 12:30 und 13:00 Uhr: Sie wacht hungrig auf und pflegt wieder. Normalerweise lesen wir nach dieser Fütterung ein oder zwei Bücher und haben dann Spielzeit, wenn sie dazu bereit ist.

2.30.: Sie isst wieder und geht dann für eine Weile in den vorderen Träger.

16:30 Uhr: Sie isst wieder. Addie macht ein Nickerchen, schläft aber nicht nach 18 Uhr. oder sie wird nachts nicht schlafen! Normalerweise sauge ich das Haus, weil das Summen des Staubsaugers sie immer einschläfert. Dann lege ich Kleidung zum Schlafengehen aus und bereite die Dinge für das Bad vor (Handtücher, Wanne, Lotion und Haarbürste).

18 Uhr: Mein Mann und ich essen zu Abend. Es ist eine Teamleistung - einer kocht und der andere putzt. Normalerweise koche ich, während er Addie hält, dann wäscht er Geschirr, während ich Addie ein Bad gebe.

Zwischen 18:30 und 19:00 Uhr: Sie hat eine halbe Fütterung (nur an einer Brust) und dann 30 Minuten Badezeit. Wir geben ihr eine schnelle Massage mit Lotion, ziehen ihre Pyjamas an und bürsten ihre Haare. Sie pflegt die andere Brust gegen 20 Uhr. Mein Mann dimmt das Licht und dreht den Fernseher aus.

20:30 Uhr: Die ganze Familie beginnt sich zu entspannen. Wir haben mit Addie ein Buch gelesen.

21 Uhr: Mein Mann rockt Addie im Schaukelstuhl und singt zu sanfter Musik mit.

22 Uhr: Sie pflegt wieder zum letzten Mal. Nachdem sie an einer Brust gestillt hat, wechseln wir ihre Windel und wickeln sie um. Dann, während ich sie an der anderen Brust stille, schaltet mein Mann das Vakuum im anderen Raum ein. Ich lege sie in den Stubenwagen neben unser Bett und sie schläft gegen 10:30 Uhr ein. Kurz danach krieche ich ins Bett und wir beginnen die ganze Routine am nächsten Tag um 5 Uhr morgens wieder.

Zeitplan 7: Eine berufstätige Mutter eines 3 Monate alten Kindes

Anmerkung des Herausgebers: Dieser Zeitplan ist ein Kombinationsroutine (von Eltern und Baby geführt)

Landon steht normalerweise zwischen 5:30 und 7 Uhr morgens auf und hat eine 5-Unzen-Flasche. Er spielt auf seinem Hüpfsitz, während ich mich auf die Arbeit vorbereite.

Ich betreibe eine Kindertagesstätte, also ist Landon dort im Kinderzimmer, gleich den Flur von meinem Büro entfernt - eine perfekte Einrichtung. Er trinkt normalerweise alle drei bis vier Stunden 5 Unzen. Er macht zwei Nickerchen, während wir bei der Arbeit sind. Das Mittagsschläfchen dauert zwei bis drei Stunden.

Wir kommen zwischen 17 und 18 Uhr nach Hause und ich füttere ihn mit einer Flasche. Dann hat er Spielzeit und Bauchzeit auf dem Boden. Normalerweise macht er gegen 7 Uhr ein Nickerchen und steht dann einige Zeit mit Mama und Papa auf. Gegen 21 Uhr bekommt Landon ein Bad und dann seine 5-Unzen-Flasche vor dem Schlafengehen. Wir schaukeln und kuscheln, bis er schlafen geht. Er schläft normalerweise die ganze Nacht durch, bekommt aber gelegentlich mitten in der Nacht Hunger und wacht für eine Flasche auf und geht dann gleich wieder schlafen. Er ist ein ausgezeichnetes Baby, und mein Mann und ich wissen beide, wie gesegnet wir sind.

Zeitplan 8: Eine Mutter eines 3 Monate alten Kindes, die zu Hause bleibt

Anmerkung des Herausgebers: Dieser Zeitplan ist ein Baby-geführte Routine

Unser 3 Monate alter ist in einer großartigen Routine (ich ziehe dieses Wort "Zeitplan" vor). Er wacht jeden Morgen um 6:30 Uhr auf und hat eine 6-Unzen-Flasche. Er ist ungefähr anderthalb Stunden wach und macht dann ein 45-minütiges Nickerchen. Er hat um 9:15 Uhr noch 6 Unzen, dann spielen wir ungefähr eine Stunde. Gegen 10:30 Uhr macht er ein Nickerchen in seinem Kinderbett und schläft bis etwa Mittag.

Er hat eine weitere 6-Unzen-Flasche am Mittag oder 12:15 Uhr. Dann verlassen wir das Haus für eine Weile, um Besorgungen zu machen, Freunde oder Familie zu besuchen und so weiter. Normalerweise schläft er etwa 30 bis 45 Minuten in seinem Autositz. Um 3 Uhr nachmittags. Er hat eine weitere 6-Unzen-Flasche. Dann ist es ungefähr eine Stunde Spielzeit und gegen 16:30 Uhr ein Nickerchen in seinem Kinderbett.

Er schläft normalerweise bis 18 Uhr. Ich habe mir Sorgen gemacht, dass dies im Vergleich zu anderen Babys ein spätes langes Nickerchen ist, aber es ist, wenn er müde ist und es für uns funktioniert. Nach dem Aufwachen spielt er bis ca. 19.45 Uhr mit uns, nimmt dann ein Bad, hat eine 4- oder 5-Unzen-Flasche und schläft bis zum Morgen!

Schau das Video: Die Cappuccino-Strategie: Wie Du unbeschwert und angstfrei lebst - Marc Pletzer. Tobias Beck (Oktober 2020).